Schulungen über den fachgerechten Umgang mit gefährlichen Gütern

Vorarbeitergespräch über GefahrgüterZum Gefahrguttransport auf allen Verkehrswegen gibt es viele internationale Gefahrgutvorschriften hinsichtlich Verpackung, Kennzeichnung, Dokumentation, Ladungssicherung und Beförderungsdurchführung.

Unsere zahlreichen Gefahrgutschulungen befassen sich mit der sicheren Abwicklung von Gefahrguttransporten, der Vermeidung von Unfällen sowie dem kompetenten Krisenmanagement bei Notfällen.

Die Nummer sicher: unser umfangreiches Seminarangebot – von ADR-Fahrerschulung bis Sprengstofflehrgang

Unser Seminar- und Bildungsangebot umfasst:

  • Lehrgänge für Gefahrgutbeauftragte (Straße/ Schiene/ See/ Binnenschiff)
  • Fortbildung/Prüfungsvorbereitung für Gefahrgutbeauftragte
  • Verantwortliche/ beauftragte Personen
  • Binnenschifffahrt – ADN Sachkunde (Basis und Wiederholungskurse (Typ N)
  • ADR-Fahrerschulung (Basis und Aufbaukurse)
  • Fortbildung für Gefahrgutfahrer
  • Luftverkehr nach IATA / ICAO Basislehrgänge und Refresher (Personenkreise 1, 2 und 6)
  • Sprengsstofflehrgang: Sprengstoffgesetz Erlaubnis und Befähigung nach §§ 7, 20 (Grund- und Wiederholungslehrgang)
  • Verhalten im Notfall
  • Schulungen nach der Gefahrgut- und Brandschutzverordnung Hafen Hamburg (GGBVOHH)
  • Seminare zu den Neuerungen im Gefahrgutrecht

Gefahr gut beherrschen: Transport von Gefahrgut auf allen Verkehrswegen

Nach den internationalen Gefahrgutvorschriften ADR/ RID/ ADN/ IMDG-Code müssen alle am Gefahrguttransport Beteiligten in den Anforderungen ihres Arbeits- und Verantwortungsbereiches an einer Gefahrgutschulung teilgenommen haben, und zwar vor Aufnahme der Tätigkeit. Bei der Beförderung von Gefahrgut auf der Straße muss der Fahrer einen ADR-Schein – auch Gefahrgutführerschein genannt – erwerben. Im Schienenverkehr gilt die Regelung zur internationalen Beförderung gefährlicher Güter (RID), auf den Binnenwasserstraßen das Europäische Übereinkommen über die Beförderung gefährlicher Güter (ADN), während der IMDG-Code den Gefahrguttransport in der internationalen Seeschifffahrt regelt (International Maritime Dangerous Goods Code).

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt: Krisenmanagement und Notfalltraining

In unseren anerkannten Seminaren bekommen die Teilnehmer alle wichtigen Informationen, die für den Transport gefährlicher Güter auf den Verkehrswegen notwendig sind. In der Schulung nach 1.3 ADR/ IMDG/ ADN erhält eine gefahrgutrechtlich verantwortliche/ beauftragte Person das umfassende Know-how über die gesetzlichen Vorschriften der Verkehrsträger (Straße/ Schiene/ See/ Binnenschiff) sowie anschauliche Beispiele aus der Praxis. Angehende Gefahrgutbeauftragte erhalten anerkannte Schulungen, die sie zur Teilnahme an der IHK-Prüfung qualifizieren. Des Weiteren werden Krisenmanagement und Notfalltraining – wie zum Beispiel fachgerechte und schnelle Maßnahmen in einer Unfallsituation – in den Schulungen vermittelt.

Ganzheitliche Kompetenz: Gefahrgutschulung in Theorie und Praxis

Wir bieten ein breites Spektrum an offenen Seminaren zum Thema Gefahrgutschulung in unseren Räumen, können aber auch viele unserer Kurse als Inhouse-Schulung bei den Kunden durchführen. Eine Besonderheit ist unser Verpackungslabor. Hier wird den Teilnehmern der Lehrinhalt in praktischen Übungen begreifbar gemacht.

Informieren Sie sich über unsere Gefahrgutseminare:

Laden Sie sich hier unseren Gefahrgut-Seminarkatalog für 2016  herunter oder blättern Sie ihn durch:

 

Aktuelle Seminare