Containerfrachter, Kreuzfahrtschiffe oder Tanker an den Kaimauern vertäuen: Dafür gibt es die Festmacher. In 2015 bietet das ma-co wieder offene Schiffsbefestiger-Seminare an.

Hamburg, 21.10.2014 – Schiffsbefestiger, auch als Festmacher bezeichnet, haben einen verantwortungsvollen Job. Sie helfen beim Anlegen von Schiffen im Hafen und sorgen dafür, dass diese an den Pollern richtig vertäut werden.

festmacher-trainingMenschen, die die Hafenluft lieben und so richtig anpacken wollen, sind in diesem Beruf gut aufgehoben. Ganz ungefährlich ist der Job des Festmachers allerdings nicht. Und „Köpfchen“ braucht es auch, denn die fachgerechte Kommunikation zur Schiffsleitung muss der Schiffsbefestiger beherrschen.

Das ma-co bietet in 2015 zwei Termine (30.3. und 24.8.15) zum Erlernen des Festmachens an. Das zweitägige Training gibt einen kompletten Einblick die Theorie und die Praxis des Schiffsbefestigers an. Neben dem Erlernen von Arbeitsmethoden, Verantwortlichkeiten und Pflichten, wird im Seminar praxisgerecht auf Leinentypen, Sicherheit und Ausrüstung eingegangen. Eine Praxisübung im Schwimmbad ist fester Bestandteil dieses Trainings.

Erfahrene Trainer, die selbst über jahrelang im Hafen gearbeitet haben, leiten die Seminare. Das Festmacher-Training kann ab sofort für € 390 online gebucht werden.

Auskünfte zu den Kursinhalten sowie zu den Zulassungsvoraussetzungen gibt gerne Frau Franziska Fischer unter Telefon: (040) 75 60 82-653, E-Mail: franziska.fischer@ma-co.de. Sie ist Ansprechpartnerin für alle Seminare im Bereich Seeschifffahrt und Offshore.