Einblicke in die Arbeit der Kompetenzfeststellung

Am 9. Februar 2018 freute sich das ma-co-Team über den Besuch der Senatorin Dr. Melanie Leonhard und der Hauptgeschäftsführerin der Handelskammer Hamburg, Frau Christi Degen. Die Senatorin leitet die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration in Hamburg. Beide verschafften sich einen Einblick in die „Kompetenzfeststellung Logistik für Schutzsuchende“.
 
Die Hamburger Logistikwirtschaft hat großes Interesse an neuen Mitarbeitern. Schutzsuchende können hingegen ihre Kompetenzen in diesem Bereich häufig nicht belegen. Im Rahmen der Kompetenzfeststellung werden die logistischen Fähigkeiten der Schutzsuchenden – wie z.B. Umgang mit Flurförderzeugen – festgestellt. Jeder Teilnehmer erhält am Ende ein Zertifikat der Handelskammer Hamburg, das ihm seine Kompetenzen bestätigt. 

Die Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt in Deutschland findet parallel dazu statt, beispielsweise bei der Zusammenstellung von Bewerbungsunterlagen.

Die hohe Übergangsquote in Beruf und Ausbildung zeigt, dass dies der richtige Weg ist – davon sind gleichermaßen Frau Dr. Leonhard und Frau Degen überzeugt.

Am 19. Februar 2018 endete die vierte Kompetenzfeststellung mit der Zertifikatsübergabe in der Handelskammer Hamburg.

Das Projekt „Kompetenzfeststellung“ wird in Zusammenarbeit mit der Handelskammer Hamburg und der Agentur für Arbeit/Jobcenter umgesetzt. In diesem Jahr sind fünf weitere Kompetenzfeststellungen geplant.

Zur Meldung der Handelskammer Hamburg

Fotos: Handelskammer Hamburg/Ulrich Perrey

Zurück zur Übersicht!